1. Mannschaft

VfL Iggingen I – TSV Böbingen I 3 : 2 ( 1 : 2 )

VfL dreht Derby mit zwei Traumtoren !

Ein nach dem frühen 0:2 Rückstand fast schon verloren geglaubtes Spiel drehte der VfL im Derby gegen den TSV Böbingen und kam dank guter Moral zu seinem zweiten Saisonsieg.
Der VfL verschlief die erste halbe Stunde, kam überhaupt nicht ins Spiel und lag durch einen Doppelschlag in der 22. und 24. Minute der bis dato überlegenen Böbinger mit 0:2 hinten.
Ein Traumtor in der 44. Minute von Hannes Schürle, der einen langen Ball von Tobias Guth volley in den Torwinkel drosch, brachte den Glauben zurück in das Spiel des VfL.
Deutlich engagierter begann der VfL die zweite Halbzeit und erhielt die Belohnung durch den zweiten Kunstschuss der Partie in der 52. Minute durch Niki Laber, der den Ball aus fast 30 Metern mit dem Innenrist in den Torwinkel zirkelte. Nur drei Minuten später machte sich die Einwechslung von Patrick Kössl bezahlt, der dem Torwart der Böbinger den Ball abluchste und von diesem nur durch ein Foul am Torschuss gehindert werden konnte.
Den fälligen Elfmeter verwandelte Nico Alb mit viel Wucht zum 3:2 Siegtreffer.
Can Elevli hätte in der 75. Minute nach Flanke von Robin Schuster die Partie entscheiden können, setzte aber aus kurzer Distanz den Ball über das Böbinger Gehäuse.
In der Schlussphase verteidigte der VfL den knappen Vorsprung mit viel Geschick und Einsatz, Böbingen kam nur noch zu einer Chance zum Ausgleich in der Nachspielzeit, ließ diese aber ungenutzt.

Aufgebot:
S. Honold, C. Herr, T. Guth, N. Laber (94. P. Kukielka), T. Laber, M. Aksoy, R. Schuster (84. M. König), N. Alb, F. Jockel (46. P. Kössl), C. Elevli, H. Schürle,
N. Tietze, C. Ditter

2. Mannschaft

VfL Iggingen II – TV Weiler 0 : 3 ( 0 : 2 )

Das letzte Aufgebot der zweiten Mannschaft des VfL schlug sich beachtlich gegen den Tabellenführer aus Weiler und konnte die Niederlage in Grenzen halten.
Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, da aber die Gäste ihre Chancen nicht konsequent nutzten, viermal das Aluminium des Igginger Gehäuses trafen und noch öfter im starken Igginger Torwart Claudius-Felix Ditter ihren Meister fanden, blieb es beim Endstand von 0:3 durch Tore in der 5., 15. und 53. Minute.

Aufgebot:
C. Ditter, M. Palme, M. Lemke, N. Tietze, F. Schöttle, P. Kukielka, S. Breunig, C. Knopp, L. Maier, M. Zellner, N. Taschenberger, M. Behringer, M. Pflieger

7. Spieltag 2019 / 2020