VfL kann auch auswärts noch gewinnen !

Eine stark ersatzgeschwächte Igginger Mannschaft, die im Verlauf des Spiels durch Verletzungen noch weiter dezimiert wurde, sicherte sich dank einer bärenstarken Innenverteidigung mit Timo Laber und Fabian Schmid 3 wichtige Auswärtspunkte.
In einer Partie, die sich den widrigen Witterungsbedingungen anpasste, hatte der VfL deutliche Feldvorteile und die besseren Chancen, leistete sich aber zu viele leichte Ballverluste und musste so bis zum Schlusspfiff um den Sieg bangen.
Die spielentscheidende Aktion setzte Joker Waldemar Peters in der 53. Minute, als er in den Strafraum eindrang und nur durch ein Foul gestoppt werden konnte.
Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Leo Wild im Nachschuss zum 0:1 Siegtreffer.
Waldemar Peters vergab in der 73. Minute bei einem Konter nach Pass von Tobias Ex die beste Chance zur Vorentscheidung, dank der guten Abwehrleistung in der Schlussphase brachte der VfL den zweiten Sieg über Ostern nach Hause.

Aufgebot:

M. Klein, P. Kössl (75. A. Isailovic), M. Beirle (44. W. Peters), F. Schmid, T. Laber, M. Aksoy, M. Tesar, C. Herr, R. Zall (62. T. Ex), F. Koc, S. Gulz (46. L. Wild)

SV Pfahlbronn – VfL Iggingen I 0 : 1 ( 0 : 0 )