VfL lässt erneut Federn !

Nach Hofherrnweiler lässt der VfL zum zweiten Mal in Folge auswärts Punkte liegen gegen ein Team aus den hinteren Tabellenregionen.
Trotz der bisher schwächsten Saisonleistung bleibt der VfL weiter ungeschlagen in der Rückrunde, verlor aber den Zwei-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenzweiten Heuchlingen.
Frickenhofen reichten einfache Mittel wie Kampf- und Laufbereitschaft, um völlig zu Recht einen Punkt gegen einen VfL mitzunehmen, der seine spielerische Überlegenheit nur zu Beginn der beiden Halbzeiten zeigen konnte und ansonsten ideen- und konzeptlos wirkte.
Dabei hatte die Partie gut begonnen für den VfL, der seine dritte Torchance in der 10. Minute durch Ronald Zall nach gutem Pass von Tobias Ex zur frühen Führung nutzte.
Eine der vielen Sorglosigkeiten in der VfL-Abwehr ermöglichte den Gastgebern ein viel zu einfaches Tor zum Ausgleich in der 26. Minute.
Aus dem Nichts kam der VfL in der 34. Minute zur erneuten Führung, als Fabian Schmid einen Abschlag der Gastgeber volley nach vorne drosch und Tobias Ex völlig frei mit links zum 1:2 einschoss.
Die Baumpredigt an der Eckfahne von Mile Isailovic hielt auch in der zweiten Halbzeit nur wenige Minuten, aber Valentin Sachsenmaier und Tobias Ex vergaben in der 50. und 53. Minute jeweils nach Abschlägen von Markus Klein die Chancen zur Vorentscheidung.
In der 61. Minute hatte der VfL Riesenglück, dass Frickenhofen eine Dreifachchance nicht nutzen konnte und dreimal auf der Linie geklärt werden konnte.
Ein Sonntagsschuss aus über 20 Metern in den Torwinkel brachte Frickenhofen in der 66. Minute den verdienten Ausgleich, ein im zweiten Durchgang viel zu harmloser VfL musste am Ende mit dem einen Punkt zufrieden sein.

Aufgebot:

M. Klein, A. Herr (80. M. König), M. Beirle (78. T. Guth), F. Schmid, B. Sachsenmaier, T. Laber, C. Herr (61. M. Tesar), F. Koc (80. M. Aksoy), R. Zall, T. Ex, V. Sachsenmaier, O. Elevli, S. Solak

SV Frickenhofen – VfL Iggingen I 2 : 2 ( 1 : 2 )